Martin Schubert

Deine Heldenreise: 7 Wegweiser zu dir und deinem Körper

1h 46m Hördauer
10 Lektionen
10-15m pro Lektion
Offline hörbar
Kurs-Community
Q&A mit Martin

Was du lernen wirst

  • Wie du bewusst atmest
  • Wie du mit Meditation mehr Achtsamkeit in deinen Alltag integrierst
  • Die Grundlagen der 7 Archetypen
  • Wie du eigene Rituale gestaltest
  • Wie du mehr Körperbewusstsein & Selbsterkenntnis erlangen kannst

Über diesen Kurs

Dieser Kurs nimmt dich mit ins Reich der Mythologie und des Yogas. Du erfährst von deiner ureigenen Heldenreise und wie du dich mit dem Archetypen des Helden oder der Heldin in dir verbindest. Du lernst Atem- und Meditationstechniken zur Aktivierung deiner sieben Chakren, sowie viele konkrete und sofort umsetzbare praktische Methoden kennen. Mythologie lehrt uns für andere und uns selbst einzustehen, und, dass unserem äußeren Streben eine innere Mission zugrunde liegt. Yoga lehrt eine lebendige Verbindung mit unseren spirituellen Energien. Entwickle in den kommenden zehn Tagen ein neues Körperbewusstsein und finde seelisch zurück zu dir und deiner bereits innewohnenden Gemeinschaft.

Was du bekommst

  • Über 1h 30m Audio-Content
  • 10 Theorie-Audio-Lektionen
  • Geführte Meditationen für deinen Alltag
  • Möglichkeit Martin deine Fragen zu stellen
  • Möglichkeit alle Inhalte herunterzuladen um deine Kurse auch ohne Internetverbindung hören zu können
  • Austausch mit anderen Kursteilnehmern in der Community Sektion

Über Martin Schubert

Yogacoach Martin (ECA-Trainer, Yoga Alliance 500h) lebt in Berlin. 2013 war er als Journalist in Nepal und lebte ein Jahr in einem Bergdorf der Tamang, einem buddhistisch-schamanistischen Stamm, in dem Riten den Tagesablauf begleiten. Er war mit dem Sohn des Lama befreundet und lernte vor einer Kulisse von 8000er Bergen die tibetische Meditation kennen. Während westliche Länder Nepal finanziell helfen, kann uns diese uralte Kultur etwas schenken, was wir schon lange vergessen haben. Dieser Mission widmet er sein Leben.

Martin Schubert's Qualifikationen

Kursaufbau

Lektion 1: Die menschliche Erfahrung

9m 56s

Lektion 2: Was will uns die Mythologie eigentlich die ganze Zeit sagen?

15m 55s

Lektion 3: Der 1. Wegweiser: Das Prinzip Stabilität

12m 41s

Lektion 4: Der 2. Wegweiser: Das Prinzip Lebensfreude

10m 38s

Lektion 5: Der 3. Wegweiser: Das Prinzip Entschlossenheit

11m 29s

Lektion 6: Der 4. Wegweiser: Das Prinzip Verbundenheit

10m 39s

Lektion 7: Der 5. Wegweiser: Das Prinzip Ritual

8m 44s

Lektion 8: Der 6. Wegweiser: Das Prinzip Einsicht

8m 4s

Lektion 9: Der 7. Wegweiser: Das Prinzip Meditation

8m 43s

Lektion 10: Das Geheimnis des Heldenarchetypen

9m 51s

Kursmaterial

Erhalte sofort unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten. Starte wann du möchtest.

Lektion 1

Die menschliche Erfahrung

Woher kommt das Unbehagen in der Kultur? Wir können 100.000 Follower haben und uns für sehr beliebt halten. Dennoch fühlen wir uns immer noch unbewusst entfremdet und einsam, wenn wir nicht auf andere physische Menschen treffen. Auch wenn viele sich wieder zu den Nationalismen hingezogen fühlen; was wir brauchen sind keine Uniformen, sondern Gemeinschaft. Welche Mittel haben wir für eine authentische Homo Sapiens Erfahrung?

Lektion 2

Was will uns die Mythologie eigentlich die ganze Zeit sagen?

Hast du des Nachts manchmal seltsame Träume und fragst dich, wie all diese Bilder in deinen Kopf kommen? Deine Träume sind ganze Mythen, und die Mythen dieser Welt kollektive Träume. Joseph Campbell benutzte Carl Jungs Archetypen, um den Monomythos zu erklären—eine Heldenreise, die in Mythen auf der ganzen Welt von der Geschichte Buddhas bis hin zu Hollywood-Blockbustern zu finden ist. Religionen und Traditionen mögen sich unterscheiden, aber im Kern gibt es immer die gleiche Geschichte. Lerne sie heute kennen.

Lektion 3

Der 1. Wegweiser: Das Prinzip Stabilität

Spirituell wird das Wurzel-Chakra durch existenzielle Ängste blockiert. Ängste haben ihren Platz in dieser Welt, da es keine Sicherheit gibt, aber wir können das Wurzel-Chakra ausbalancieren. Hier beginnt der Ruf zum Abenteuer. Die Energie, mit der wir im Yoga arbeiten, heißt Prana, und während Prana überall ist, ist es auch in deinem Körper eingeschlossen und nutzt die sieben Chakren, um sich nach oben zu bewegen und sich mit dem kosmischen Prana zu vereinen.

Lektion 4

Der 2. Wegweiser: Das Prinzip Lebensfreude

Das Sakralchakra ist mit unserer Fähigkeit verbunden, Freude zu empfinden. Für ein ausgeglichenes Sakralchakra ist es notwendig, sich von Schuldgefühlen zu lösen, und unsere eigenen Gefühle nicht zu zensieren. Doch welche Auswirkungen haben die neuesten Technologien auf ein gesundes Verhältnis zum eigenen Körper?

Lektion 5

Der 3. Wegweiser: Das Prinzip Entschlossenheit

Wie treu bist du deinem Weg? Wo siehst du dich in drei Jahren? Der Muskel, den wir im Solarplexuschakra ansprechen, ist der Entschlossenheitsmuskel. Das Thema dieser Lektion ist Selbstbeherrschung, das Ja sagen zu einer Wirklichkeit und Nein sagen zu allen anderen Möglichkeiten. Du bist wegen einer Mission in diese Welt gekommen. Oft muss die Suche in eine dunkle Höhle unter die Erde geführt werden, die unsere innersten Ängste symbolisiert - diese tiefen Schichten in dir, die du normalerweise unterdrückst.

Lektion 6

Der 4. Wegweiser: Das Prinzip Verbundenheit

Kannst du jeden neuen Tag mit Unschuld begrüßen und jedem Moment die Aufmerksamkeit schenken, die er verdient? Wie kann das Herzchakra befreit werden, wenn Trauer es blockiert? Sind deine Ängste die Drachen, die deinen größten Schatz bewachen?

Lektion 7

Der 5. Wegweiser: Das Prinzip Ritual

Ein ausgeglichenes Hals-Chakra ist die zunehmende Einheit von Gedanken, Worten und Taten. Es gibt ein berühmtes Sprichwort des Buddha: “Beobachte deine Gedanken, denn sie werden zu Worten. beobachte deine Worte, denn sie werden zu Taten. Beobachte deine Taten, denn sie werden zu Gewohnheiten. Beobachte deine Gewohnheiten, denn sie werden zu deinem Charakter”. Mit anderen Worten, es gibt eine direkte Verbindung zwischen deinen Gedanken und deinem Charakter. Aber wie kannst du deine Vision verwirklichen, ohne dogmatisch zu werden?

Lektion 8

Der 6. Wegweiser: Das Prinzip Einsicht

Mit dem dritten Auge ist das Prinzip der Einsicht verbunden. Wie kann Einsicht ein Prinzip sein? Der Philosoph Descartes meinte: “Ich denke, also bin ich”. Aber sind wir mit dem Denken identisch? Es macht irgendwie Sinn, da wir glauben, dass die Abwesenheit des Denkens Unwissenheit ist. Was aber, wenn das Denken nur ein Werkzeug ist, um spezifische Aufgaben zu lösen. Und wer sind dann wir?

Lektion 9

Der 7. Wegweiser: Das Prinzip Meditation

Was ist deine Wahrheit? Dein einzigartiges Geschenk an die Welt? Dein Elixier? Das Kronenchakra, an dem sich das Individuum mit der anderen großen Wahrheit des Lebens, der kosmischen Einheit verbindet, ist nicht physisch. Der Held hat das Ego überwunden und seinen Platz in der Ewigkeit. Luke bekommt seine Medaille von Leia. Die Massen folgen dem Buddha. Doch wie zeigt es sich in deinem Leben?

Lektion 10

Das Geheimnis des Heldenarchetypen

Während deine Träume dein persönlicher Mythos sind, sind die offiziellen Mythologien der Traditionen der Welt kollektive Träume. Einer dieser Archetypen ist die Heldenenergie, die auch in dir existiert, manchmal abgelenkt von den verschiedenen anderen archetypischen Energien. In dieser Lektion lernst du, wie du dein Leben verändern kannst, indem du dich mit dem Geheimnis verbindest, das alle Helden teilen.

Es gibt noch keine Beiträge. Trau dich :)

Häufige Fragen